Marktraum­umstellung

Als zertifizierter Dienstleister ist ENERMESS deutschlandweit für Netzbetreiber im Rahmen der Marktraumumstellung (auch Erdgasumstellung genannt) tätig. Profitieren auch Sie von unseren erfahrenen Fachkräften und den langjährig erprobten Projektabläufen zur L/H-Gasumstellung – von der Planung über die Durchführung bis hin zur Qualitätskontrolle.

Fach­unternehmen mit
DVGW-Zertifizierung

Bereits seit 2014 sind wir als Fachunternehmen nach DVGW-Arbeitsblatt G 676 B1 für alle vier Kernprozesse der Marktraumumstellung zertifiziert. Dabei greifen wir auf einen technisch erfahrenen Stamm an Mitarbeitern zurück – der zusätzlich über Kenntnisse der Anpassungs- und Umstellungsprozesse aus der Zeit bis 2010 verfügt.

Kernprozesse der
Marktraum­umstellung

Technisches Projektmanagement (TPM)

Gesamtorganisation von Anpassungsprojekten zur Erdgasumstellung

Erhebung (E)

Erfassung und Klassifizierung der Daten aller Gasgeräte im Netzgebiet

Anpassung (A)

Durchführung der Anpassung / Umstellung der Gasgeräte im Netzgebiet

Qualitätskontrolle (QK)

Überprüfung der im Rahmen der Marktraumumstellung durchgeführten Arbeiten

Enermess-Rundum-Service

EE

IT-Systemlösung

Webbasierte IT-Systemlösung
für Projektmanagement und
Datenerfassung

FF

KOMMUNIKATION

Erstellung von
Benachrichtigungsschreiben,
eigene Hotline und Online-
Service

GG

MATERIALWIRTSCHAFT

Eigenständige und zuverlässige
Logistik zur Ersatzteil- bzw.
Materialbeschaffung

HH

PERSONALDISPOSITION

Routen- und
Personaleinsatzplanung für
eigene Techniker/innen und
Partnerunternehmen und Dritte

Kontakt

Ihr Ansprechpartner

Daniel Hermann
Prokurist | Bereichsleiter
Marktraumumstellung

    Die Marktraumumstellung ist eines der größten Infrastrukturprojekte innerhalb der deutschen Erdgasversorgung.

    Derzeit kommen in Deutschland zwei Gasqualitäten zum Einsatz: Der Großteil der Netzgebiete (Markträume) bezieht H-Gas, meist aus Russland oder Norwegen. Andere Gebiete werden hingegen mit L-Gas aus dem Inland und den Niederlanden versorgt – insbesondere in Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen und Bremen, aber auch in Teilen von Rheinland-Pfalz, Hessen und Sachsen-Anhalt.

    Aufgrund rückläufiger L-Gas-Fördermengen erfolgt seit 2015 die schrittweise Umstellung aller Netzgebiete auf H-Gas, die sogenannte Marktraumumstellung. Die damit verbundene Anpassung der mehr als 5 Millionen betroffenen Gasverbrauchsgeräte soll bis zum Jahr 2030 abgeschlossen sein.

    Mehr Informationen erhalten Sie beispielsweise auf den Webseiten der Bundesnetzagentur, des DVGW oder auf erdgas-umstellung.de.

    Sie haben eine Benachrichtigung zur Marktraumumstellung erhalten und wünschen eine Terminänderung? Nutzen Sie bitte die mitgeteilte Projekthotline oder das verlinkte Formular.