Rohrnetzüberprüfung

Zur Vermeidung bzw. Eindämmung von Gefahren und wirtschaftlichen Schäden führen wir die Rohrnetzüberprüfung und -wartung bundesweit an Ihren Gas- und Wasserrohrnetzen durch. Die Aufspürung und Behebung von Leitungsschäden hat dabei oberste Priorität.

Gasrohrnetz­überprüfung

Die regelmäßige Gasrohrnetzüberprüfung ist ein wichtiger Faktor zur Vorbeugung von Gasunfällen und zur allgemeinen Gewährleistung der Betriebssicherheit.

Zertifiziertes Gasrohrnetz-Überprüfungs­unternehmen

Bereits seit 1991 sind wir als Überprüfungsunternehmen für Gasrohrnetze nach DVGW G 468-1 zertifiziert.

Ablauf der Überprüfung

Aufspürung von Schadstellen

Mit hochempfindlichen Gasspür- und Gaskonzentrationsmessgeräten inspizieren wir Ihre erdverlegten Gasrohrnetze auf Grundlage digitaler Plandaten.

Lokalisierung von Schadstellen

Aufgespürte Schadstellen werden nach DVGW-Arbeitsblatt G 465-3 lokalisiert, klassifiziert, eingemessen und skizziert.

Dichtheits­messungen

Auch die innenliegenden Teile des Gashausanschlusses und die Installation werden auf Dichtheit geprüft.

Odoriermittel-Konzentrations­messung

Den nach DVGW-Arbeitsblatt G 280 geforderten Nachweis des Odoriermittels führen wir für THT, TBM und Spotleak 1005 durch.

Wartungsarbeiten

  • Überprüfung von Armaturen und Anbringen von Hinweisschildern
  • Einmessen und Markieren von Hausanschlussleitungen
  • Lieferung und Anbringen von Hausanschlussplaketten
  • Orten und Einmessen von Gas-Rohrleitungen

Leistungen für andere Dienstleister

  • Durchführung von Schulungsmaßnahmen

Wasserrohrnetz­überprüfung

Wir überprüfen und warten Ihre Wasserrohrnetze und tragen so zu einer zuverlässigen, sicheren und qualitätsgerechten Wasserversorgung für Ihre Endkunden bei.

Angewandte Prüfverfahren

Elektroakustisches Abhorchverfahren

Mit dem elektroakustischen Abhorchverfahren prüfen wir Ihr Wasserrohrnetz zur Feststellung und Lokalisation von Leckstellen.

Zuflussanalyse

Bei der Zuflussanalyse werden innerhalb des Rohrnetzes Messzonen eingerichtet, um die Leckortung auf einen Bereich zu konzentrieren.

Korrelations­verfahren

Beim Korrelationsverfahren werden zwei Mikrofone an eine Leitung angeschlossen, um das Leck mithilfe eines Korrelators zu lokalisieren.

Wartungsarbeiten

  • Überprüfung und Wartung von Armaturen
  • Anbringen von Hinweisschildern
  • Einmessen und Markieren von Hausanschlussleitungen
  • Orten und Einmessen von Wasser-Rohrleitungen einschließlich Schieber und Hydrantenklappen

Kontakt

Ihr Ansprechpartner

Jens Pallmer
Verantwortlicher Fachmann
Rohrnetzüberprüfung